Menu

Unsere Gruppe

Astro Events ist eine 15 köpfige Gruppe von Passionierten in Astronomie, die hauptsächlich aus wissenschaftlichen Bereichen stammen, wie Physik, Mathematik oder Chemie.

Unser Ziel ist es das doch schwer erreichbare Thema der Astronomie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wir wollen die Astronomie auf einfache und verständliche Art und Weise erklären. Des weiteren wollen wir unsere Passion mit unseren Besuchern teilen und das Interesse für Astronomie in Ihnen erwecken.

Jos kohn

Jos Kohn

Ich komme ursprünglich aus Luxemburg und studiere seit 9 Jahren Physik in der Schweiz und schreibe meine Doktorarbeit im Bereich der Optik an den Universitäten von Freiburg und Bern. Mein Interesse für die Astronomie habe ich seit dem Alter von 10 Jahren als ich ein erstes Teleskop geschenkt bekommen habe. Während meines Studiums konnte ich meine astronomischen Kenntnisse vertiefen und auch ein Studentenpraktikum im Observatorium von Ependes bei Freiburg betreuen. Seit 2009 organisiere ich Astronomie Abende und seither haben mich mehr und mehr Freunde unterstützt so dass ich Astro Events Anfang 2015 gegründet habe. Meine Hauptmotivation für die Organisation dieser Astronomie Abende ist die Freude am Teilen meiner Passion und Wissens mit anderen Interessierten. Mich persönlich interessiert die Physik der Galaxien und Lebenszyklus der Sterne am meisten. In meiner Freizeit unternehme ich viele Wandertouren in den Bergen wo mich die Fauna und Flora der Berge begeistern.

Jason aebischer

Jason Aebischer

Im April 2013 habe ich meinen Master in theoretischer Physik abgeschlossen und arbeite nun an meinem Doktorat auf dem Gebiet der Supersymmetrie. Astronomie war schon immer ein Hobby von mir und ich habe mein Wissen in einigen Vorlesungen vertiefen können.

Aurel baier

Aurelius Baier

Ich kümmere mich 4 Tage die Woche um die (Weiter-)Entwicklung und Wartung verschiedener Software-Systeme und 1 Tag wöchentlich sorge ich für das Wohl meiner Tochter. Indirekt bin ich auch über sie ernsthafter zur Astronomie gekommen: als sie klein war und ich nachts die Hängematte anschieben musste, las ich das Buch "Das Orangenmädchen" von Jostein Gaarder, welches mein tief schlummerndes Interesse an der Astronomie wieder weckte. Seitdem bin ich andauernd am Lesen und wenn es die Familie zulässt am Ausprobieren unter dem Tag- und Nachthimmel. Mich faszinieren die Zusammenhänge und das grosse Ganze, wo Chemie, Physik, Geschichte und Mathematik zusammenkommen. Noch schöner finde ich es, wenn mich Interessierte auf diesem Weg begleiten, weshalb ich Demonstrator an der Sternwarte in Ependes bei Freiburg bin und bei Astro Events mitmache.

Dominik bodenmann

Dominik Bodenmann

Ich arbeite am Astronomischen Institut der Universität Bern und als Beobachter in der Universitäts Sternwarte Zimmerwald, wo die Distanzen zu Satelliten mit einem Laser gemessen werden, sowie CCD-Beobachtungen von Weltraumschrott gemacht werden. Schon als Kind haben mich Planeten und Sterne interessiert und ich konnte stundenlang den Nachthimmel beobachten. Deshalb war es schon damals klar für mich, dass ich Astronomie studieren werde. Astro Events ist eine grossartige Möglichkeit die Faszination des Weltalls, mit seiner schwer fassbaren Weite, seiner Komplexität und Vielfalt, Astronomie Interessierten näher zu bringen. Vor allem die Suche nach Lebensmöglichkeiten in und ausserhalb unseres Sonnensystems interessiert mich besonders. Dazu zählen auch Exoplaneten und deren Entstehung.

Julie delay

Julie Delay

Im Herbst 2014 habe ich den Master in Deutscher Literaturwissenschaft und Geschichte abgeschlossen. Seit November 2014 arbeite ich als Deutschlehrerin für Fremdsprachige bei der Deutschschule Alemania Bern. Der Nachthimmel hat mich schon immer fasziniert. Seit 2013 beschäftige ich mich intensiver mit der Astronomie und bilde mich weiter in der Astrophysik. Mein Interesse zur Astronomie und Himmelsbeobachtung hat sich noch weiter gesteigert als mir mein Freund Jason ein Teleskop geschenkt hat in 2015.

Fred dux

Fred Dux

Ich habe einen Bachelor in Chemie an der Ingenieur Schule in Freiburg abgeschlossen. Mein Interesse für die Astronomie stammt von einem grossen Interesse für die Natur und die Erkenntnisse die man aus ihr gewinnen kann. Dies hat mich auch dazu bewegt ein Physikstudium an der EPFL zu beginnen. Am meisten Freude in der Astronomie bereitet mir die Beobachtung des Sternenhimmels. Ich beteilige mich bei Astro Events um diese Freude mit anderen Menschen teilen zu können. Der Bereich der Astronomie der mich am meisten interessiert ist die Kosmologie.

Johannes eifert

Johannes Eifert

Seit dem Anfang vom Astro Events Projekt kümmere ich mich um den Aufbau und Unterhalt dieser Webseite. Ich unterstütze das Projekt wegen den hervorragenden Leuten die jedem das Universum zugänglich machen. Mein Interesse an der Astronomie wurde auch durch die Gruppe erweckt und ich habe schon an mehreren Abenden teilgenommen. Meine wahre Passion liegt in der Web-Entwicklung und ich arbeite hauptberuflich als Software Engeneer. In meiner Freizeit erkunde ich bevorzugt die Berge und reise gerne.

Nicolas muller

Nicolas Muller

Ich bin zurzeit als Postdoktorand im Bereich der Nanophotonik an der Universität Freiburg beschäftigt. In meiner Freizeit spiele ich Gitarre und praktiziere eine russische Kampfkunst. Der Abendhimmel und seine Mysterien haben mich schon seit Kleinem fasziniert. Als ich zum ersten Mal den Nachthimmel durch ein professionelles Teleskop betrachtet habe wurde mir bewusst dass es viel mehr zu entdecken gibt als ich anfangs gedacht hatte. Für mich ist es wichtig auch anderen Menschen diese Erlebnisse zugänglich zu machen und die verschiedenen physikalischen Phänomene verständnisvoll und anschaulich zu erklären.

Philippe pauchard

Philippe Pauchard

Ich habe angewandte Physik an der Ingenieur Schule in Genf studiert und arbeite momentan als Material Ingenieur für DuPont. Ich interessiere mich für Astronomie seit dem Alter von 12 Jahren, als ich den Himmel zum ersten Mal mit einem Teleskop, das mir mein Vater geschenkt hatte, beobachtet habe. Damals habe ich per Zufall ein helles Objekt am Himmel anvisiert und war sehr erstaunt dass ich Saturn gefunden hatte. Danach habe ich Saturn meiner ganzen Familie gezeigt, die auch sehr erstaunt über meinen Fund war. Seit meiner Kindheit hat es mir Freude gemacht meine Beobachtungen mit anderen zu teilen. Ich habe mein Wissen in der Astronomie schrittweise ausgebaut mit Büchern und durch meine Studien. Ich habe mich Astro Events nach einem Astronomie Abend auf dem Moléson in 2014 angeschlossen.

Jean luc robyr

Jean-Luc Robyr

Ich habe meine Ausbildung zum Atomphysiker mit einem Doktorat an der Universität Freiburg abgeschlossen. In der Freizeit beschäftige ich mich gerne mit der Pilzkunde, Lesen und Zeichnen. Mit 20 Jahren habe ich begonnen den Nachthimmel etwas genauer zu beobachten und die Sternbilder wieder zu erkennen. Als mein Grossonkel, ein Astronomie Begeisterter, dies erfuhr schenkte er mir ein Teleskop was mich dazu bewegte mehr über die Astronomie zu erfahren. Ich habe mich Astro Events angeschlossen um die enorme Schönheit des Universums das uns umgibt, mit allen die sich dafür interessieren teilen zu können. Der Technische Fortschnitt lässt uns manchmal vergessen dass die Natur die uns umgibt schön ist und man kein Ingenieur sein muss um sie erkunden zu können.

Basil reinhard

Basil Reinhard

Ich studiere Mathematik an der Universität Freiburg in der Schweiz. Ich begeistere mich seit meiner Kindheit für Astronomie und habe mich aus verschiedenen Gründen 2014 dafür entschieden, bei Astro Events mitzumachen. Dies erlaubt es mir, meine Kenntnisse über unser Universum zu vertiefen und vor allem bereitet es mir viel Freude, diese mit einem vielfältigen und motivierten Publikum zu teilen. Ich finde es ausserdem sehr spannend, Teil dieser jungen und passionierten Gruppe zu sein und zu der Weiterentwicklung des Projektes beitragen zu können. In meiner Freizeit bin ich meistens in den Bergen zu finden, entweder unter meinem Gleitschirm, auf Tourenskiern, an einer Felswand oder einfach zu Fuss. Wenn möglich aber mit Übernachtung im Biwak, um den Sternenhimmel mit wenig Lichtverschmutzung geniessen zu können!

Samuel zappa

Samuel Zappa

Ursprünglich komme ich aus dem Tessin und studiere seit 2011 Mathematik an der Universität von Freiburg. Dort habe ich schrittweise die Vor-und Hauptalpen entdecken können. Bei einem Nachtlager verbinden sich die Berge mit der Schönheit des Himmels, der grossen Leinwand auf der jede Nacht ein Spektakel projiziert wird. Ich interessiere mich am meisten für die Konstellationen, wegen der Mythen der Vergangenheit die sie uns vermitteln. Ich denke dass jeder Mensch nachdenklich wird wenn unser Blick in die Ferne des Weltalls eintaucht. Astro Events gibt mir eine gute Möglichkeit die astronomischen Objekte vom wissenschaftlichen Aspekt genauer kennen zu lernen und meine Passion mit anderen zu teilen.

En
De
Fr
English
Deutsch
Français